Bericht zur letzten generalversammlung

Jahreshauptversammlung für das Musikerjahr 2016 vom 17.03.2017

 

Vorstandsmitglied Ulrich Fesenbeck begrüßte mit seinen einleitenden Worten die anwesenden Mitglieder des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim und eröffnete die diesjährige Generalversammlung. Wir Musikerinnen und Musiker mussten im vergangenen Jahr endgültig Abschied von unseren verdienten Mitgliedern

 

Alfred Antoniuk

Gerhard Burkhardt

Karl Dennochweiler

Gerhard Rade

Kurt Schmidt

Richard Thomas

Stefan Winkhardt

 

nehmen. Instrumental gedachte die Generalversammlung mit einem Ausschnitt aus der Jagdkantate von J. S. Bach „Schafe können sicher weiden“ den Verstorbenen. Der Musikverein „Harmonie“ Münzesheim wird ihnen stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Im TOP „Protokoll der Jahreshauptversammlung für das Jahr 2015“ ließ Schriftführerin Christina Thater in der Rückschau nochmals die wesentlichen Punkte der Generalversammlung für das Jahr 2015 Revue passieren. Im anschließenden „Bericht der Schriftführerin“ veranschaulichte sie das hinter uns liegende musikalisch facettenreiche Jahr 2016. Einmal mehr können wir auf zahlreiche Auftritte, auf eigene Vereinsfeste, auf Mitgestaltung von Gottesdiensten, auf dutzende Musikproben, auf Arbeitseinsätze sowie auf sehr schöne Stunden im Rahmen von geselligem Beisammensein, zurückblicken.

 

Vorstandsmitglied Peter Götz blickte in seiner hoffnungsvoll stimmenden Rückschau ebenso auf ein durchaus positives Jahr 2016 zurück, bedankte sich für die geleistete vielschichtige und umfangreiche Arbeit, für den Zusammenhalt sowie für das sehenswerte Ergebnis, welches auf gesunden musikalischen und kameradschaftlich geprägten Fundamenten aufgestellt ist. In seinem „Bericht des Kassiers“ zeigte er die vielfältigen fiskalischen Bewegungen auf der Soll- und Habenseite auf. Zusammenfassend können wir auch weiterhin unsere musikalische Arbeit auf gesunden und wohlgeordneten Vereins- und Vermögenswerten weiterführen.

 

Die Kassenprüfer Gerhard Kaiser sowie Daniela Bollheimer bescheinigten in ihrem „Bericht über die erfolgte Kassenprüfung“ eine in jeder Hinsicht einwandfreie, vorbildliche sowie tadellose Kassenführung.

 

Im „Bericht der Jugendleiter“ ließ Sandro Kaiser die mit sehr viel Engagement geleitete Jugendarbeit Revue passieren. Sicher steht die musikalische Jugendarbeit im Vordergrund. Aber dabei kommen Ausflüge, Chillen und Spaß haben ebenfalls nicht zu kurz. Aktuell werden 24 Jugendliche an verschiedenen Musikinstrumenten innerhalb der Bläserklasse, der Jugendkapelle sowie im Rahmen der aktuellen Integration der Jugendkapelle in die Seniorenkapelle, ausgebildet. Vorstandsmitglied Uli bedankte sich für die sehr ansprechende, erfolgreiche und außerordentlich wichtige Jugendarbeit.

 

Seit zwischenzeitlich zwei Jahren zeichnet unser Dirigent Rainer Rücker für die Ausgestaltung unserer Hauptinteressen, die Blasmusik zu leben, verantwortlich. In seinem „Bericht des Dirigenten“ zeigte er seine Sorgen und Nöte aber auch nicht minder viel Erfreuliches auf. Für ihn ist es offensichtlich, dass die Musikerinnen und Musiker ihr musikalisches Hobby mit viel Engagement, mit der gebotenen Professionalität, Herzblut und Spielfreude leben. Ihm und nicht minder uns bereitet es sehr viel Vergnügen, gemeinsam zu proben und auf der Bühne die musikalische Vereinsarbeit zu präsentieren.

 

In seinem „Bericht der Vorstände“ bedankte sich Reinhard Herrhofer bei allen, die sich in jeglicher Art unermüdlich für das Vereinswohl eingesetzt haben. Reinhard ging nochmals auf das durchaus turbulente Musikerjahr 2016 ein und stellte fest: Der von unserem Musikverein eingeschlagene Kurs stimmt. Jeder müsse sich bitte nichts desto trotz auch weiterhin immer wieder fragen: „Was kann ich für meinen Verein Gutes tun?“ und wenn es gilt, die Musikprobe zu besuchen, im Rahmen von Auftritten eine musikalische Punktlandung zu machen, wenn ein Vereinsfest ansteht, an einem Strang zu ziehen, mitzuhelfen, sich einzubringen und private Interessen temporär in den Hintergrund zu stellen.

 

Nach Besprechung der Berichte im Rahmen einer Diskussionsrunde, beschloss die Generalversammlung einstimmig und uneingeschränkt die Entlastung der gesamten Vorstandschaft.

 

Im TOP „Wahlen“ galt es, die Funktionen „Beisitzer“ und „Kassenprüfer“ zu besetzen. Wieder- bzw. neu gewählt wurden jeweils einstimmig die folgenden Musikerinnen und Musiker:

 

Beisitzer: Daniela Bollheimer, Andrea Gölz, Jürgen, Sandro und Uwe Kaiser

Kassenprüfer: Daniela Bollheimer

 

An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich bei unserem bisherigen Kassenprüfer, unserem Musikerfreund Hartmut Müller, für seine bisherige unermüdliche und uneigennützige Arbeit für das Vereinswohl bedanken.

 

Nach Besprechung diverser Wortmeldungen und der Ankündigung des Ausflugs (30.09.-02.10.2017 – Reiseziel: Priem/Chiemsee), bat Jonathan Mader um das Wort und regte in seiner anschaulichen Präsentation an, der künftigen musikalische Ausrichtung ein neues Gewand zu verleihen. Walzer, Polka und Märsche sind sicherlich untrennbar mit der Blasmusik verbunden - von Seiten der Jugend wäre es überdies hinaus wünschenswert, sich beispielsweise auch Soundtracks der Filmmusik zu widmen und sich generell im Rahmen eines ausgewogenen blasmusikalischen Mixes der neuzeitlicheren Blasmusik zuzuwenden. Nach der kritischen aber im Ergebnis positiven Diskussion wird unser Musikverein diesen Punkt aufgreifen und beginnen, unser blasmusikalisches Repertoire dahingehend aufzupeppen.

 

In ihren Schlussworten bedankten sich die Vorstände Peter, Reinhard und Uli nochmals bei allen Musikerinnen und Musikern für ihre vielschichtigen und wichtigen Einsätze, sodass der Verein im Blick nach vorne in eine hoffnungsfrohe Zukunft blicken könne. Gegen 22:45 Uhr endete die diesjährige themenreiche und jederzeit sachlich verlaufene Generalversammlung des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim.

 

Den Bericht und viele weitere Berichte rund um unseren Verein können Sie auch gerne hier durchstöbern!

Video der woche

Das berühmteste Musical in Deutschland ist seit dem 19.03.2017 bis zum 31.08.2017 wieder zurück in Stuttgart!

 

Dazu gibt es passend das Lied "unstillbare Gier", gesungen von Jan Ammann, welches die Gedanken des "Graf Krollock" wiederspiegelt.

 

Viel Spaß!

Homepage des Musikverein "Harmonie" Münzesheim

Lieber Gast! Der Musikverein "Harmonie" Münzesheim begrüßt Sie recht herzlich auf seiner Homepage und wünscht Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Probezeit: Freitags, von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Wenn Sie uns etwas mitteilen wollen, können Sie das gerne in unserem Gästebuch tun. Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein "Harmonie" Münzesheim