Vatertagsfest des 26.05.2022

Wenn ich dich brauche bist du hier, deine Liebe schenkst du mir. Deine Tipps sind wunderbar - Vater ist der Beste, das ist klar! Lange mussten wir K.O.ronabedingt warten, doch endlich war es wieder soweit: Vatertag. Wir, die Mitglieder des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim, haben uns im Vorfeld, im Rahmen der Festvorbereitungen, einmal mehr sehr viel Mühe gegeben. Alles war perfekt organisiert, so dass unser diesjähriges Vatertagsfest an Christi Himmelfahrt pünktlich mit dem Eintreffen der ersten Festgäste mit dem Frühschoppen beginnen konnte. Wettergott Petrus signalisierte im Hinblick auf das einfach nur geniale Wetter seine vollste Vatertags-Zustimmung. Alle Voraussetzungen für einen heiter-unbeschwerten Festtag waren rundum erfüllt, sodass sich den ganzen Tag über eine heitere, ungetrübte und ausgelassene Stimmung auf dem Musikerplatz breit machte. Es wurde viel gefeiert, viel geschunkelt, viel gelacht. Natürlich steht an einem solchen Festtag auch das leibliche Wohl im Vordergrund - Man(n) und Frau machten regen Gebrauch von unseren Speise- und Getränkeangeboten. Wir Musikerinnen und Musiker waren zwar bestens auf den Festtag vorbereitet, angesichts des überwältigenden Ansturms, stieß unser Gastro-Service jedoch zeitweise an seine Leistungsgrenzen. Für sicherliche Wartezeiten bitten wir um Ihr Verständnis.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich bei allen bedanken, die uns einmal mehr, anlässlich des diesjährigen Vatertagsfestes durch ihr zahlreiches Kommen, ihre Verbundenheit zum Ausdruck brachten. Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Gastkapellen aus Neuenbürg und Langenbrücken für die stimmungsvollen musikalischen Beiträge. Danke sagen möchten wir auch den Anwohnern des Markgrafenrings für das uns entgegengebrachte Verständnis. Ein ebenso herzliches Dankeschön an alle Kuchenbäcker(innen), Musikerinnen und Musiker, Helferinnen und Helfer, für die zahlreichen und vielfältig abgeleisteten Arbeitsstunden vor, während und nach dem Festtag. Erneut hat sich gezeigt, dass in einem harmonisch gut eingespielten Team alles möglich ist. Es war einfach nur schön, dass wir mit unseren Gästen in ungetrübter Harmonie bis in die Nachtstunden hinein ein gelungenes Musikfest feiern durften. Bitte besuchen Sie uns wieder. Wir freuen uns jetzt schon auf Sie und versprechen weiterhin viel Musik und gute Laune. Wie sagte richtigerweise Richard Wagner: „Es bleibt ein- für allemal wahr: Da wo die menschliche Sprache aufhört, fängt die Musik an.“

Generalversammlung 20.05.2022

Vorstandsmitglied Ulrich Fesenbeck begrüßte mit seinen einleitenden Worten die anwesenden Mitglieder des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim und eröffnete die diesjährige Generalversammlung. Wir Musikerinnen und Musiker mussten in den Musikerjahren 2020, 2021 und auch schon in 2022 endgültig Abschied von verdienten Mitgliedern nehmen:

 

              Musikerjahr 2020:

Dieter Bindschädel

Günter Burkhardt

Adam Ederle

Heinz Österle

 

Musikerjahr 2021:

Friedrich Burkhard

Rolf Max

Adolf Ohrner

Ruth Rick

 

Musikerjahr 2022:

Alwin Ehler

 

Mit dem „Fliegermarsch“ sowie mit dem Choral „Ich hatt‘ einen Kameraden“ gedachte die Generalversammlung instrumental den Verstorbenen. Der Musikverein „Harmonie“ Münzesheim wird ihnen stets ein ehrendes Andenken bewahren. Im TOP „Protokoll der Jahreshauptversammlung des Jahres 2020“ ließ Schriftführerin Christina Thater in der Rückschau nochmals die wesentlichen Punkte der letztmaligen Generalversammlung für das Jahr 2019 Revue passieren. Im anschließenden „Bericht der Schriftführerin“ resümierte sie die Covid-19 geprägten durchaus unschönen Musikerjahre 2020 und 2021, in denen das musikalische Vereinsleben Corona bedingt eher wenig bis teilweise gar nicht gelebt werden konnte. Der Corona-Pandemie geschuldet war überwiegend weder an einen gewohnten Probebetrieb noch an geselliges, kameradschaftliches Beisammensein zu denken. Die Ausrichtung von Vereinsfesten, musikalische Auftritte oder aber eine Beteiligung an Gottesdiensten war in den Hintergrund gerückt und war im schmerzlichen Rückblick nicht möglich. Wir blicken auch aus blasmusikalischer Sicht auf eine sehr unschöne Zeit zurück, die uns jedoch in unserem Willen sowie im Blick nach vorne bestärkt, die Musik mit allen Sinnen zu leben, wenn es denn nur wieder möglich ist. Beruflich bedingt konnte Peter Götz der Generalversammlung nicht beiwohnen und so zeigte Vorstandsmitglied Ulrich Fesenbeck im TOP 5 vertretungsweise den von Peter und Elvira bis ins Detail vorbereiteten „Bericht des Kassiers“ die fiskalischen Bewegungen auf der Soll- und Habenseite auf. Uli resümierte, dass die musikalischen Säulen unseres Musikvereins trotz K.O.rona auf finanztechnisch belastbaren Fundamenten stehen. Die Kassenprüfer Daniela Bollheimer sowie Uwe Kaiser bescheinigten in ihrem „Bericht über die erfolgte Kassenprüfung“ eine in jeder Hinsicht einwandfreie, vorbildliche sowie tadellose Kassenführung. Im „Bericht der Jugendleiter“ konnten Patrick Feil und Sandro Kaiser coronabedingt ebenso auf eher überschaubare jugendmusikalische Jahre 2020 und 2021 zurückblicken, in denen leider viele Ideen im Keim erstickten und Vorhaben nicht gelebt werden konnten. Aktuell befinden sich sechs Jugendliche an verschiedenen Musikinstrumenten in der Jugendkapelle. Vorstandsmitglied Ulrich Fesenbeck bedankte sich für die sehr wichtige Jugendarbeit und hofft, dass wir diese unrühmliche Pandemie-Zeiten hinter uns lassen können und ein Übergang in eine konstruktive Normalität möglich ist. Krankheitsbedingt musste der Präsenz-Bericht des Dirigenten entfallen. In Vertretung unseres Dirigenten Rainer Rücker, motivierte Uli Fesenbeck die Musikerinnen und Musiker, mit der gebotenen Disziplin und Konzentration die Probearbeit und die musikalischen Hauptinteressen des Musikvereins in den Vordergrund zu stellen. Wenn es denn pandemiebedingt möglich ist, leben die Aktiven ihr musikalisches Hobby mit großem Engagement, mit der gebotenen Professionalität, mit Herzblut und musikalischer Spielfreude. Rainer und nicht minder uns bereitet es sehr viel Vergnügen, gemeinsam zu proben und auf der Bühne die musikalische Vereinsarbeit zu präsentieren. Darüber hinaus diskutierten wir über die künftige blasmusikalische Ausrichtung, den Fokus auf eher klassische Kompositionen zu legen oder ob unser Schwerpunkt doch eher in zeitgenössischen Musikstücken zu finden sein wird. In seinem „Bericht der Vorstände“ bedankte sich Reinhard Herrhofer bei allen, die sich trotz aller Widrigkeiten in jeglicher Art und unermüdlich für das Vereinswohl eingesetzt haben. Reinhard ging motivierend auf die Zukunft ein. Jeder müsse sich bitte für seinen Musikverein einbringen und wenn die Vereinsarbeit dies erfordert, auch mal private Vorhaben temporär in den Hintergrund stellen. Nach Besprechung der Berichte im Rahmen einer Diskussionsrunde, beschloss die Generalversammlung einstimmig und uneingeschränkt die Entlastung der gesamten Vorstandschaft.

Im TOP „Wahlen“ galt es, verschiedene Ressorts zu besetzen. Eine damit einhergehende einfache Aufgabe hatte die Wahlleiterin Larissa Götz. Wieder gewählt bzw. neu gewählt wurden jeweils einstimmig die folgenden Musikerinnen und Musiker:

 

Kassiererin: Rebecca Bollheimer

Notenwart: Gerhard Scheffel

Kassenprüferin: Daniela Bollheimer

Pressewart: Reinhold Mader

Beiräte: Daniela Bollheimer, Andrea Gölz, Jürgen Kaiser, Sandro Kaiser und Uwe Kaiser

 

Aus rein privaten und demografiebedingten Gründen kandidierte unser langjähriger Vorstand Peter Götz sowie unsere langjährige Kassiererin Elvira Götz nicht mehr für ihr Amt. Beide signalisierten jedoch, dass sie auch weiterhin unseren Musikverein mit vollster Kraft und uneingeschränkt aktiv unterstützen werden. Peter’s und Elvira’s Entscheidung wurde mit allergrößtem Respekt akzeptiert sowie angesichts ihrer seit vielen Jahren zum Wohle des Vereins gelebten uneigennützigen Arbeit gewürdigt. Der Generalversammlung nachgelagert findet sich sicherlich ein würdiger Rahmen, an dem wir uns bei euch gerne für eure sehr gute Arbeit rund um das Vereinswohl persönlich bedanken möchten. Nach Besprechung diverser Wortmeldungen unter Punkt „Verschiedenes“, gab Uli einen Ausblick auf die Jahre 2022 und 2023. Als Höhepunkt steht in diesem Jahr beispielsweise die Münzesheimer 1.200-Jahrfeier sowie im Jahr 2023 das 100-jährige Vereinsjubiläum unseres Musikvereins. Die Vorstände Reinhard und Uli bedankten sich in ihren Schlussworten bei allen Musikerinnen und Musikern für ihre unermüdlichen Einsätze, so dass der Verein im Blick nach vorne in eine hoffnungsfrohe Zukunft blicken könne. Gegen 22:20 Uhr endete die diesjährige - trotz Corona themenreiche und jederzeit sachlich verlaufene Generalversammlung des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim. Im Nachgang ließen wir den Abend in gesellig-lustigen Gesprächsrunden ausklingen.

Schönes John Lennon Cover - "Imagine", von Coldplay - viel Spaß!

Homepage des Musikverein "Harmonie" Münzesheim

Lieber Gast! Der Musikverein "Harmonie" Münzesheim begrüßt Sie recht herzlich auf seiner Homepage und wünscht Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Probezeit: Freitags, von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Wenn Sie uns etwas mitteilen wollen, können Sie das gerne in unserem Gästebuch tun. Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein "Harmonie" Münzesheim