Lieber Gast! Auf dieser Seite veröffentlicht der Musikverein "Harmonie" Münzesheim immer das aktuellste aus seinem Vereinsleben. Ältere Berichte und Neuigkeiten finden Sie über die Auswahl am linken Bildschirmrand.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim stöbern.

Volkstümliche „Musikantenscheune“ am Samstag, 28.10.2017 in Münzesheim

„Vom Telefon zum Mikrofon“ // Welches musikalische Motto könnte als Synonym für den diesjährigen herbstlichen Musikantenstadl des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim passender sein? Ein zeitgenössischer Zuhörer von SWR1 erinnerte sich an damals mit folgendem Wortlaut: „Das war eine dieser Sendungen, immer Mittwoch Abends im Radio - und man wusste immer, was kommt, denn sie hatten erst den Anrufer in der Leitung, der sich was wünschte, und dann haben sie den Wunsch erst ein, zwei Lieder später gespielt, weil sie erst das Band oder die Platte raussuchen mussten. Ideal zum kontrollierten Mitschneiden -damals mit meinem Kassettenrekorder Grundig TK 845 - einfach genial“. Der Musikverein „Harmonie“ Münzesheim möchte Sie am Samstag, 28.10.2017 recht herzlich in seine Musikantenscheune – „Vom Telefon zum Mikrofon“ in die Mehrzweckhalle nach Münzesheim, einladen. Das Programm reicht von traditioneller volkstümlicher Blasmusik über Schlager, Rock, Pop, Marsch und Polka bis hin zu Walzerklängen. Lassen Sie sich von der musikalischen Spielfreude mitreißen und werden Sie ein Teil der Musikantenscheune. Wir Musikerinnen und Musiker haben für Sie ein kurzweiliges Programm mit bekannten Titeln unvergessener Stars der immer wieder gewünschten volkstümlichen Schlager- und Musikszene, beispielsweise Peter Alexander, Howard Carpendale, Bert Kaempfert, Billy Vaughn oder aber Helene Fischer, einstudiert. Erleben Sie live, wie „Wir Musikanten“ „Auf der Vogelwiese“ und „Über den Wolken“ feststellen, dass „Everybody somebody needs“, und Howard Carpendale gefühlvoll „Deine Spuren im Sand“ findet und sogleich „Das schöne Mädchen von Seite 1“ „Hallo zu Eigen“ = „Hallo again“ ruft und eigentlich „Ti Amo“ meint. Nicht vorenthalten möchten wir Ihnen die Medley-Titel, des „Italo Pop“, welches die erotisch-angehauchten Klassiker wie „Sara Perche Ti Amo“, „Gloria“ oder aber „Azzuro“ interpretiert und, wenn man zwischen den Zeilen liest, die legendäre blasmusikalische Spielfreude der Oberkrainer gefühlsbeladen unterstreicht. Das, so ähnlich und noch viel mehr haben wir für Sie vorbereitet. Der Musikverein „Harmonie“ Münzesheim möchte im Vorfeld beileibe nicht zu viel versprechen, doch die Aktiven sind sich ziemlich sicher, dass Sie sich an diesen musikalischen Jahres-Höhepunkt im Rückblick noch lange und gerne erinnern werden.

Als gesanglichen Höhepunkt wird sich der Männergesangverein „Sängerbund Münzesheim“ mit volkstümlichen Weisen stimmgewaltig präsentieren und unsere Musikantenscheune mit seinen farbenfrohen Liedbeiträgen bereichern.

Liebe Freunde des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim: Die Musikerinnen und Musiker würden sich sehr freuen, Sie zu ihrer jahreszeitlich-entsprechend dekorierten Musikantenscheune begrüßen zu dürfen. Auch ist die Musikerküche einmal mehr um Ihr leibliches Wohl bestrebt und verspricht eine zünftige Bewirtung - auch soll keine Kehle trocken bleiben. Die Musikantenscheune öffnet ihre Pforten um 18:30 Uhr, der musikalische Programmteil beginnt um 20:00 Uhr. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Der Musikverein „Harmonie“ Münzesheim garantiert Ihnen: Ein Besuch bei der Münzesheimer Musik lohnt sich für Sie auf alle Fälle! Für heute verabschiedet sich der Musikverein, nicht ohne Ernst Mosch zu zitieren: „Bis bald – auf Wiederseh‘n“

Ausflug des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim vom 30.09.-02.10.2017

Ausgestattet mit Reisetaschen, Reiseproviant, Musikinstrumenten und Noten, noch etwas verschlafen - doch mit sehr guter Laune, startete der Musikverein „Harmonie“ Münzesheim am vergangenen Samstag um 07.30 Uhr seinen diesjährigen Drei-Tagesausflug nach Bayern. Nachdem alle Mitreisenden im Feuerwehr- und Vereinsheim eingetroffen waren, lenkte unser Busfahrer –Jakob- den vollbesetzten Reisebus souverän und sicher in Richtung erstes Etappenziel, ans Bayerische Meer, nach Prien, eine Uferstadt des Chiemsees. Vorstandsmitglied Uli begrüßte alle Aktiven und Freunde des Musikvereins auf das Herzlichste und versprach einen geselligen, freizeit- aber auch kulturorientierten Ausflug. Um es vorweg zu nehmen: Der Musikerausflug war einfach nur genial.

Um ca. 11:00 Uhr, so war es in unserem Reiseplan zu lesen, war ein sagenumwobenes, zünftiges Musikerfrühstück angekündigt. Unsere Organisatoren haben nicht zu viel versprochen – der Busparkplatz auf der Autobahnraststätte wurde kurzerhand in ein Vier-Sterne-Herz-was-begehrst-du - Musiker-Buffet umgestaltet. Wohl gestärkt und noch besser gelaunt ging die Fahrt bei zwischenzeitlich sonnenbeladenem Wetter weiter nach Prien, um unser Hotel – Bayrischer Hof – zu beziehen. In den frühen Abendstunden versammelten wir uns am Chiemsee Ufer und luden die Chiemsee-Ausflügler zum Verweilen bei zünftiger Blasmusik ein. Im Rahmen unseres blasmusikalisch-stimmungsorientierten Spielens bei bestem Wetter und unter freiem Himmel wuchs der Besucherstrom an der sonnenbeschienenen Flaniermeile stetig an. Kinder und Erwachsene vergnügten sich, sodass wir mit wachsender Begeisterung in gutgelaunte und freudige Menschengesichter blicken konnten, die uns mit ihrem Applaus signalisierten, dass wir mit unserem Platzkonzert an der Uferpromenade die gute Laune der Passanten sichtlich steigerten.

Der kameradschaftliche Teil kam in den gastronomisch-orientierten Abendstunden keinesfalls zu kurz, es wurde viel gewitzelt, viel gelacht – kurz: Alle feierten, genossen das gemeinsame Miteinander und hatten einen Riesen Spaß.

Der Sonntag stand voll und ganz im Zeichen der Chiemsee-Schifffahrt, der kulturellen Eroberung des Schlosses auf der Herreninsel Chiemsee, der Besuch des Augustiner Chorherrenstiftes, der Besuch der Galerie Exter sowie das Flanieren auf der Fraueninsel. Der Mythos um König Ludwig II. bildete sich schon zu seinen Lebzeiten. "Ein ewig Rätsel will ich bleiben mir und anderen", hatte Ludwig II. einst seiner Erzieherin geschrieben, und dieses Rätselhafte fasziniert die Menschen noch heute. Das Schloss Herrenchiemsee wurde ab 1878 unter dem Märchenkönig Ludwig II. nach dem Vorbild des Schlosses von Versailles bei Paris erbaut. Das sprichwörtlich verschwenderisch-dekadent erbaute Prunkschloss Herrenchiemsee war das letzte große Bauprojekt König Ludwigs II. Er bewohnte es jedoch nur wenige Tage. Die Arbeiten endeten mit dem Tod des Königs im Juni 1886, das Gebäude blieb in weiten Teilen unvollendet. Den zweiten Ausflugstag ließen wir einmal mehr im Rahmen eines geselligen zeitlich gedehnten Abschlusses bei gutem Essen und Trinken sowie freundschaftlich-kameradschaftlichem Beisammensein ausklingen. Todmüde fielen wir in die Betten und freuten uns darauf, am dritten Ausflugstag mehr über die Stadt Augsburg, über die Fugger, über den – heute würde man sagen - Sozialen Wohnungsbau der Fugger, über Bertolt Brecht, über das Treiben der Zünfte im Mittelalter sowie über die kirchengeschichtlichen Hintergründe des Jahres 1518, in dem sich Martin Luther in Augsburg aufgehalten hat, um mit dem Kardinallegaten Cajetan, damals einem der anerkanntesten Theologen der römischen Kirche im Fugger-Palast geführt hat, zu erfahren. Nach dem ausgiebigen kulturell-geschichtlichen Wissenstransfer anlässlich der Stadtführung, stärkten wir uns zünftig bayerisch und schlenderten noch ein wenig durch die Augsburger Innenstadt. Auch wenn es kaum zu glauben ist, fanden sich –ausnahmslos- alle auf die Minute genau und gewohnt pünktlich an unserem Reisebus ein. Gut gestärkt, zufrieden, sowie mit vertieftem geschichtlichem Hintergrundwissen ausgestattet, traten wir schlussendlich die Heimreise an. Uns Ausflüglern des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim wurde ein erlebnisreicher, abwechslungsreicher und wunderschöner Drei-Tages-Ausflug rund um die vielseitigen Möglichkeiten des Chiemsees geboten. An dieser Stelle ein dickes und herzliches Dankeschön an unsere Organisatoren Marga und Uli. Der Ausflug wurde (wir waren uns dessen bereits im Vorfeld bewusst) mit viel Liebe und bis ins Detail in jede Richtung perfekt vorbereitet. Schon heute freuen wir uns auf eine Neuauflage des diesjährigen sehr sehr schönen Vereinsausfluges.

Nachlese - Sommerfest des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim

 

Ein herzliches Dankeschön möchten wir an alle Festbesucher/-innen unseres diesjährigen Sommer-Musikfestes vom 14.07. sowie vom 16.-17.07.2017, richten. Durch Ihr Kommen und Mitfeiern signalisierten Sie uns einmal mehr, dass Sie unsere blasmusikalisch orientierte Vereinsarbeit schätzen.

 

In eine Welt, vollgepackt mit guter Sommerlaune und gelöster Stimmung, versetzte die Band „laut&LEISE“ in der sternenklaren und lauen Sommernacht die Festgäste am Freitagabend, die sich - getragen durch die wunderbaren Gesänge und Rhythmen - gerne entführen ließen. Die Gruppe zauberte mit ihrem breitgefächerten Repertoire der Rock, Rap und Pop-Szene von Beginn an ein reizvolles Ambiente auf den Musikerplatz. Vielen Dank an euch „laut&LEISE“ – wir behalten den sehr schönen Sommer-Abend mit euch in sehr guter Erinnerung.

 

Ein ebenso herzliches Dankeschön geht an die Gastkapellen aus Menzingen, Neuenbürg, Obergrombach, Gölshausen sowie an unsere Bläserjugend, die am Fest-Sonn- und Montag allesamt für sehr gute Stimmung und musikalische Unterhaltung sorgten. Wir können auf drei tolle Tage voller Musik, Unterhaltung und guter Verpflegung zurückblicken. Das Fest war mal wieder ein guter Erfolg und daran seid  I H R, liebe Festbesucher, wesentlich beteiligt! Bedanken möchten wir uns auch bei allen Helferinnen und Helfern. Einmal mehr mussten vor und hinter den Kulissen dutzende Helferstunden abgeleistet werden. Egal ob Auf- und Abbau, Kantinendienste, Kuchenspenden oder andere Tätigkeiten. Nur durch euren Einsatz ist das alles überhaupt möglich gewesen. Im Namen der gesamten Vorstandschaft recht herzlichen Dank für euer Engagement – wir hoffen, dass wir auch in Zukunft auf euch zählen können!

 

Danke sagen möchten wir auch für das Verständnis der Anwohner des Markgrafenrings für die Toleranz des Umtriebs, die eine solche Veranstaltung mit sich bringt.

 

Wir Musikerinnen und Musiker verabschieden uns in die –wohlverdiente- Sommerpause und wünschen Ihnen eine geruhsame und erholsame Ferien- und Urlaubszeit. Doch seien Sie sich gewiss: Trotz Ferien arbeiten wir bereits heute im Rahmen der musikalischen Vorbereitungsphase an unserem nächsten Highlight – unsere im Spätjahr geplante Musikantenscheune.

Einladung zu unserem diesjährigen Sommerfest am 14., 16. und 17. Juli 2017

Drei Tage feiern mit Musik und Unterhaltung – hierzu möchten wir Sie am 14., 16. und 17. Juli 2017 recht herzlich zu unserem diesjährigen Sommerfest einladen und Sie auf unserem naturbelassenen Musikerplatz am Markgrafenring mit Livemusik, Show sowie leckerem Essen und Trinken verwöhnen.

 

Zum Festauftakt am Freitag, 14.07.2017 (Festbeginn: 19:00 Uhr) ist es uns gelungen, die weit über Kraichtals Grenzen hinaus bekannte Band „laut&LEISE“ für Sie, liebes Publikum zu gewinnen.

 

Die Mischung macht´s, wie die Coverband "laut&LEISE" beweist. Was spricht schließlich dagegen Rock, Rap und Pop zu spielen? Flexibel und variabel, so beschreiben sie ihr Repertoire und trotzdem bleiben sie ihrer Linie treu. Freut euch also, auf Live-Musik vom Feinsten, bei der für jeden etwas dabei ist. Gute Stimmung, Spaß und Heiserkeit garantiert.

 

Wer echtes Live-Konzert-Feeling genießen will, wird am Fest-Freitag bestens bedient. In unserer Sommer-Cocktail-Bar möchten wir Sie mit Alternativen zu Wasser, Bier oder Wein verwöhnen. Der Eintritt für das Rock-Event ist selbstverständlich frei.

 

Schon lange sind die legendären Zelt- und Open-Air-Feierlichkeiten auf dem Musikerplatz am Markgrafenring etabliert. Wir im Verein aktiven Mitglieder sind in freudiger Erwartung auf das diesjährige Sommerfest. Viel Arbeit steckt dahinter, die allen schon im Vorfeld viel Freude macht. Es wird organisiert, Ideen werden gesammelt, um Ihnen, liebe Gäste ein schönes Fest zu bereiten. In diesem Jahr wird Ihnen wieder allerhand geboten. Lassen Sie sich überraschen! Wer will bei Sahara-Temperaturen schon selbst gerne in der Küche stehen? Lassen Sie zu Hause die Herdplatten und den Backofen kalt, denn unsere Chef-Fest-Köche bieten Ihnen einmal mehr leckere Musikergerichte. Ob gegrilltes oder frittiertes, ob gekochtes oder gebackenes – für jeden ist sicherlich etwas dabei. Auch besteht die Möglichkeit, die Kuchentheke mit den selbstgebackenen Kuchen auf die (Musik) Probe zu stellen. Blasmusikalisch werden Sie am Sonntag, 16.07.2017 zum Frühschoppen sowie in den Mittagsstunden durch unsere befreundeten Blasmusikkapellen aus Menzingen und Obergrombach sowie zur Kaffee- und Kuchenzeit durch unsere Bläserjugend bestens unterhalten. Blasmusikalisch geht’s auch am Montagabend weiter. Gute Laune, viel Spaß sowie die Einstimmung auf den nahenden Sommerurlaub steht im Vordergrund, wenn unsere Musikerfreunde vom Musikverein Gölshausen für Sie aufspielen werden. Wir Mitglieder des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim freuen uns auf zahlreiche Besucher. Schauen Sie auf dem Musikerplatz vorbei, lassen Sie es sich gut gehen, freuen sich auf unser Festprogramm sowie auf die guten Gespräche unter Freunden. Bringen Sie Kinder, Hund, Oma, Opa und die Verwandten mit und feiern ausgelassen mit uns unser diesjähriges Sommerfest. Willkommen beim Musikverein „Harmonie“ Münzesheim.

Vatertagsfest - Musikverein „Harmonie“ Münzesheim - vom 25.05.2017

Wir, die Mitglieder des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim, haben uns im Vorfeld einmal mehr sehr viel Mühe gegeben. Alles war perfekt organisiert, so dass unser diesjähriges Vatertagsfest an Christi Himmelfahrt beginnen konnte und wir Zug um Zug unsere bestens gelaunten Festgäste, in der Hauptsache die oft so leidgeprüften Väter, willkommen heißen konnten. Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich bei allen bedanken, die uns anlässlich des diesjährigen Vatertagsfestes an Christi-Himmelfahrt durch ihr zahlreiches Kommen erneut ihre Verbundenheit zum Ausdruck brachten. Wir Musikerinnen und Musiker waren zwar bestens auf den Festtag vorbereitet, angesichts des überwältigenden Ansturms, stieß unser Gastro-Service jedoch zeitweise an seine Leistungsgrenzen. Für eventuelle Wartezeiten bitten wir auf diesem Wege um Ihr Verständnis. Ein herzliches Dankeschön möchten wir an unsere Gastkapellen Oberöwisheim, Unteröwisheim und Heidelsheim sowie an unsere Bläserjugend für die stimmungsvollen musikalischen Beiträge richten. Danke sagen möchten wir auch für das Verständnis der Anwohner des Markgrafenrings. Ein ebenso herzliches Dankeschön an alle Kuchenbäcker(innen), Musikerinnen und Musiker, Helferinnen und Helfer, für die zahlreichen und vielfältig abgeleisteten Arbeitsstunden vor, während und nach dem Festtag. Erneut hat sich gezeigt, dass in einem harmonisch gut eingespielten Team alles möglich ist. Es war einfach nur schön, dass wir mit unseren Gästen in ungetrübter Harmonie bis in die Nachtstunden hinein ein erneut gelungenes Musikfest feiern durften. Bitte besuchen Sie uns wieder. Wir freuen uns jetzt schon auf Sie und versprechen weiterhin viel Musik und gute Laune.

Generalversammlung für das Jahr 2016

Jahreshauptversammlung für das Musikerjahr 2016 vom 17.03.2017

 

Vorstandsmitglied Ulrich Fesenbeck begrüßte mit seinen einleitenden Worten die anwesenden Mitglieder des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim und eröffnete die diesjährige Generalversammlung. Wir Musikerinnen und Musiker mussten im vergangenen Jahr endgültig Abschied von unseren verdienten Mitgliedern

 

Alfred Antoniuk

Gerhard Burkhardt

Karl Dennochweiler

Gerhard Rade

Kurt Schmidt

Richard Thomas

Stefan Winkhardt

 

nehmen. Instrumental gedachte die Generalversammlung mit einem Ausschnitt aus der Jagdkantate von J. S. Bach „Schafe können sicher weiden“ den Verstorbenen. Der Musikverein „Harmonie“ Münzesheim wird ihnen stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Im TOP „Protokoll der Jahreshauptversammlung für das Jahr 2015“ ließ Schriftführerin Christina Thater in der Rückschau nochmals die wesentlichen Punkte der Generalversammlung für das Jahr 2015 Revue passieren. Im anschließenden „Bericht der Schriftführerin“ veranschaulichte sie das hinter uns liegende musikalisch facettenreiche Jahr 2016. Einmal mehr können wir auf zahlreiche Auftritte, auf eigene Vereinsfeste, auf Mitgestaltung von Gottesdiensten, auf dutzende Musikproben, auf Arbeitseinsätze sowie auf sehr schöne Stunden im Rahmen von geselligem Beisammensein, zurückblicken.

 

Vorstandsmitglied Peter Götz blickte in seiner hoffnungsvoll stimmenden Rückschau ebenso auf ein durchaus positives Jahr 2016 zurück, bedankte sich für die geleistete vielschichtige und umfangreiche Arbeit, für den Zusammenhalt sowie für das sehenswerte Ergebnis, welches auf gesunden musikalischen und kameradschaftlich geprägten Fundamenten aufgestellt ist. In seinem „Bericht des Kassiers“ zeigte er die vielfältigen fiskalischen Bewegungen auf der Soll- und Habenseite auf. Zusammenfassend können wir auch weiterhin auf der Basis der gebotenen fiskalischen Sicherheit unsere musikalische Arbeit auf gesunden und wohlgeordneten Vereins- und Vermögenswerten weiterführen.

 

Die Kassenprüfer Gerhard Kaiser sowie Daniela Bollheimer bescheinigten in ihrem „Bericht über die erfolgte Kassenprüfung“ eine in jeder Hinsicht einwandfreie, vorbildliche sowie tadellose Kassenführung.

 

Im „Bericht der Jugendleiter“ ließ Sandro Kaiser die mit sehr viel Engagement geleitete Jugendarbeit Revue passieren. Sicher steht die musikalische Jugendarbeit im Vordergrund. Aber dabei kommen Ausflüge, Chillen und Spaß haben ebenfalls nicht zu kurz. Aktuell werden 24 Jugendliche an verschiedenen Musikinstrumenten innerhalb der Bläserklasse, der Jugendkapelle sowie im Rahmen der aktuellen Integration der Jugendkapelle in die Seniorenkapelle, ausgebildet. Vorstandsmitglied Uli bedankte sich für die sehr ansprechende, erfolgreiche und außerordentlich wichtige Jugendarbeit.

 

Seit zwischenzeitlich zwei Jahren zeichnet unser Dirigent Rainer Rücker für die Ausgestaltung unserer Hauptinteressen, die Blasmusik zu leben, verantwortlich. In seinem „Bericht des Dirigenten“ zeigte er seine Sorgen und Nöte aber auch nicht minder viel Erfreuliches auf. Für ihn ist es offensichtlich, dass die Musikerinnen und Musiker ihr musikalisches Hobby mit viel Engagement, mit der gebotenen Professionalität, Herzblut und Spielfreude leben. Ihm und nicht minder uns bereitet es sehr viel Vergnügen, gemeinsam zu proben und auf der Bühne die musikalische Vereinsarbeit zu präsentieren.

 

In seinem „Bericht der Vorstände“ bedankte sich Reinhard Herrhofer bei allen, die sich in jeglicher Art unermüdlich für das Vereinswohl eingesetzt haben. Reinhard ging nochmals auf das durchaus turbulente Musikerjahr 2016 ein und stellte fest: Der von unserem Musikverein eingeschlagene Kurs stimmt. Jeder müsse sich bitte nichts desto trotz auch weiterhin immer wieder fragen: „Was kann ich für meinen Verein Gutes tun?“ und wenn es gilt, die Musikprobe zu besuchen, im Rahmen von Auftritten eine musikalische Punktlandung zu machen, wenn ein Vereinsfest ansteht, an einem Strang zu ziehen, mitzuhelfen, sich einzubringen und private Interessen temporär in den Hintergrund zu stellen.

 

Nach Besprechung der Berichte im Rahmen einer Diskussionsrunde, beschloss die Generalversammlung einstimmig und uneingeschränkt die Entlastung der gesamten Vorstandschaft.

 

Im TOP „Wahlen“ galt es, die Funktionen „Beisitzer“ und „Kassenprüfer“ zu besetzen. Wieder- bzw. neu gewählt wurden jeweils einstimmig die folgenden Musikerinnen und Musiker:

 

Beisitzer: Daniela Bollheimer, Andrea Gölz, Jürgen, Sandro und Uwe Kaiser

Kassenprüfer: Daniela Bollheimer

 

An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich bei unserem bisherigen Kassenprüfer, unserem Musikerfreund Hartmut Müller, für seine bisherige unermüdliche und uneigennützige Arbeit für das Vereinswohl bedanken.

 

Nach Besprechung diverser Wortmeldungen und der Ankündigung des Ausflugs (30.09.-02.10.2017 – Reiseziel: Priem/Chiemsee), bat Jonathan Mader um das Wort und regte in seiner anschaulichen Präsentation an, der künftigen musikalische Ausrichtung ein neues Gewand zu verleihen. Walzer, Polka und Märsche sind sicherlich untrennbar mit der Blasmusik verbunden - von Seiten der Jugend wäre es überdies hinaus wünschenswert, sich beispielsweise auch Soundtracks der Filmmusik zu widmen und sich generell im Rahmen eines ausgewogenen blasmusikalischen Mixes der neuzeitlicheren Blasmusik zuzuwenden. Nach der kritischen aber im Ergebnis positiven Diskussion wird unser Musikverein diesen Punkt aufgreifen und beginnen, unser blasmusikalisches Repertoire dahingehend aufzupeppen.

 

In ihren Schlussworten bedankten sich die Vorstände Peter, Reinhard und Uli nochmals bei allen Musikerinnen und Musikern für ihre vielschichtigen und wichtigen Einsätze, sodass der Verein im Blick nach vorne in eine hoffnungsfrohe Zukunft blicken könne. Gegen 22:45 Uhr endete die diesjährige themenreiche und jederzeit sachlich verlaufene Generalversammlung des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim.

Gaudi-geladene Après-Ski-Party-Stimmung auf dem Musikerplatz am 20.01.2017

Zur fünften Auflage unserer Après Ski Party konnten wir am Freitag, 20.01.2017 wieder eine Vielzahl gut gelaunter Après-Ski-Party-Besucher auf unserem Musikerplatz im Markgrafenring in Münzesheim begrüßen. Im Rahmen der Festvorbereitungen hatte uns Wettergott Petrus weiße, zumindest tiefgefrorene Landschaften zugesagt, wie man sehen konnte hat er sein Versprechen zeitnah eingehalten. Mit professionellem Fingerspitzengefühl eines Après-Ski-DJ heizte unser Disc Jockey Uwe den Schneehasen und Pistenkönigen mit Après-Ski-Krachern und bekannten Stimmungshits bis in die späten Nachtstunden kräftig ein. Es war herrlich mit anzusehen, wie die vielen Festbesucher den Alltag losließen und einen locker-flockigen sowie einen heiter ausgelassenen Abend bei toller Laune und Partystimmung genossen. Es wurde bis tief in die Nacht hinein gefeiert, mitgesungen und getanzt – kurz: Es waren alle in bester Feierstimmung.

Wir möchten uns recht herzlich bei Ihnen, liebe Party-Besucher, für Ihr Kommen und Mitfeiern bedanken. Einmal mehr bestätigten Sie durch Ihre Anwesenheit Ihre Verbundenheit zum Musikverein „Harmonie“ Münzesheim. Ein ebenso herzliches Dankeschön möchten wir an unseren DJ Uwe richten, der es über Stunden hinweg verstand, für stimmungsvolle Party-Laune zu sorgen. Die zahlreichen Licht- und Party-Effekte, die Dekoration sowie der eigens eingeflogene Schneemann unterstrichen das besondere Flair. Ein ganz herzliches Dankeschön geht ebenso an alle Helferinnen und Helfer angesichts der tatkräftigen und arbeitsreichen Umsetzung der Idee, einmal mehr eine „Harmonie“-Après-Ski-Party in Münzesheim zu feiern. Auch möchten wir uns nicht minder bei den Anliegern für die Toleranz des Umtriebs, den eine solche Veranstaltung mit sich bringt, bedanken.

Homepage des Musikverein "Harmonie" Münzesheim

Lieber Gast! Der Musikverein "Harmonie" Münzesheim begrüßt Sie recht herzlich auf seiner Homepage und wünscht Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Probezeit: Freitags, von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Wenn Sie uns etwas mitteilen wollen, können Sie das gerne in unserem Gästebuch tun. Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein "Harmonie" Münzesheim