MusikANTENSCHEUNE 2015

Wer am vergangenen Wochenende Lust auf eine unbeschwerte, musikalische und gesellige Abendveranstaltung verspürte, der wurde mit seiner Entscheidung, unsere Musikantenscheune zu besuchen, nicht enttäuscht – ja im Gegenteil. Mit seinem Lockmarsch signalisierte unser Schlagzeuger Alex: Jetzt geht es endlich los – und so marschierten wir Musikerinnen und Musiker in die sehr schön antik-bäuerlich ausgeschmückte Mehrzweckhalle in Münzesheim ein und eröffneten unsere diesjährige musikalische Herbstveranstaltung, welche voll und ganz unter dem Motto: „Musik, Gesang und gute Laune“ stand. Sichtlich stolz begrüßte Vorstandsmitglied Uli Fesenbeck die zahlreich erschienenen - sehr gut gelaunten - Festgäste und leitete jeweils informativ und humorvoll auf die stimmungssteigernden Titel der Musikantenscheune über. So manche Hits und Evergreens ließen wir unter der Leitung unseres Dirigenten, Herrn Rainer Rücker, aufleben und durften Sie, liebes Publikum, aus dem Alltag entführen. So mancher Ohrwurm der guten alten Zeit animierte Sie zum Mitsingen und Mitschunkeln und so mancher Marsch oder so manche Polka beflügelte Ihre Stimmung und ließ Sie in die schöne Welt der Musik eintauchen. Angesichts einer schier unerschöpflichen Auswahl an musikalischen Evergreens war es für uns ein Hochgenuss, Ihnen unser sehr leidenschaftliches Hobby zu präsentieren.

 

Anspruchsvolle Highlights, wie beispielsweise die „Golden Hits“ von James Last, das viel gewünschte „Stelldich ein in Oberkrain“, ein Arrangement der besten Titel der legendären Pop-Gruppe „The Beatles“ oder aber zur Erinnerung an Udo Jürgens der Klassiker: „Ich war noch niemals in New York“, wurden von uns Musikerinnen und Musikern gekonnt und klanglich überzeugend dargeboten.

 

Unter der Leitung ihres Dirigenten - Andreas Burghardt - sorgte der Männergesangverein Sängerbund Münzesheim mit zeitgenössischem und heiterem Liedgut im zweiten Programmteil für beste Stimmung und musikalische Würze. Unsere stimmgewaltigen Sängerfreunde stehen als Garant für besten und erheiternden Hörgenuss und verstanden es vortrefflich, mit ihrer Liedauswahl und stimmlich beeindruckenden Darbietungen, die Gunst des applaudierenden Publikums für sich zu gewinnen. Vielen Dank einmal mehr an euch, liebe Sängerfreunde für eure gesanglichen Liedbeiträge. Es war ein Hochgenuss, euch zuzuhören und euch auf der Bühne erleben zu dürfen.

 

Im dritten Teil unserer Musikantenscheune stand die gute Laune im Vordergrund. Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut, sodass wir teilweise in Original-Kostümen der legendären Pop-Gruppe „ABBA“ Erfolgstitel wie beispielsweise „Thank you for the Music“ blasmusikalisch zu Gehör brachten. Auch war erst auf den zweiten Blick erkennbar, dass nicht (Kaiser) Franz auf die Vogelwiese geht, sondern Kaiser Uwe mit dem Titel der Schürzenjäger „Sierra Madre“ und Vater und Tochter Götz ihre Brieder aufforderten in die Palz zu kommen.

Wir blicken auf eine außergewöhnliche Musikantenscheune zurück und bedanken uns in erster Linie bei Ihnen, liebes Publikum für Ihr Kommen, für Ihre Sympathie und für Ihre Unterstützung. Ein herzliches Dankeschön geht ebenso an alle Musikerinnen und Musiker sowie Helferinnen und Helfer für die zahllos geleisteten uneigennützigen Arbeitsstunden sowie für die vorgelagerte Probearbeit anlässlich der Musikantenscheune. Per Saldo können wir schon heute eines festhalten: Nach der Musikantenscheune ist vor der Musikantenscheune.

JMLA Bronze Sommerlehrgang 2015

Herzlichen Glückwunsch!

 

Unsere beiden Jungmusikerinnen Antonia Schlegel und Elena Pfaff haben in den Sommerferien das Jugendmusikleistungsabzeichen in Bronze abgelegt. Der Musikverein "Harmonie" Münzesheim gratuliert euch beiden recht herzlich. Macht weiter so!

 
 
 
 

Mit dem festen Ziel, sich den Prüfungsanforderungen des Jungmusiker-leistungsabzeichens (JMLA) in Bronze zu stellen, opferten auch in diesem Jahr zwei Jungmusikerinnen unseres Musikvereins einen Teil ihrer Sommerferien. Jeder fortbildungswillige Jungmusiker erwirbt im Vorfeld in zwei bis vier Jahren musikalischer Ausbildung fundierte musikalische Grundfertigkeiten und ein theoretisches Basiswissen. Die Prüfung zum Jungmusiker- Leistungsabzeichen in Bronze ist eine sehr gute Gelegenheit, die musikalische Grundstufe erfolgreich abzuschließen. In den theoretischen Lernfeldern: Musiklehre, Rhythmik und Gehörbildung sowie in der parallel stattfindenden praktischen Ausbildung steht das „Vom-Blatt-Spielen“, das Tonleiterspiel sowie das Zusammenspiel im Orchester, im Vordergrund. Um ihr musikalisches Können zu dokumentieren und unter Beweis zu stellen, besuchten unsere Flötistinnen Elena Pfaff und Antonia Schlegel - im Zeitraum 04.08. bis 08.08.2015 die Musikakademie des Blasmusikverbands in Kürnbach. In dieser Woche hatten sie die Gelegenheit, ihr theoretisches Wissen sowie ihr musikalisches Können unter fachkundigen Beweis zu stellen. Bepackt mit Reisetaschen und Instrumentenkoffer, trafen dutzende Jugendliche von verschiedenen Musikvereinen in der Kürnbacher Musikakademie ein, um sich den anspruchsvollen Anforderungen des Jungmusikerleistungsabzeichens zu stellen. Die Stimmung war geprägt von einer Mischung aus unerschöpflicher Energie, gespannter Erwartung, ein wenig Aufregung aber in der Hauptsache: Freude an der Musik. Die Lehrgangs-Agenda sah in der Seminarwoche unzählige Stunden individueller Probearbeit, Musizieren im Register und das Zusammenspiel im Orchester vor. In kurzweiligen Abenden wurde die knappe Freizeit nichts desto trotz ausgiebig genutzt, um neue Freundschaften mit Gleichgesinnten zu knüpfen. Der Lehrgang endete mit offiziellen Prüfungen, die aus einem schriftlich-theoretischen, einem instrumental-praktischen sowie darüber hinaus aus einem Prüfungsteil mit Schwerpunkt Rhythmik und Gehörbildung bestand. Elena und Antonia, mit großem Stolz und Freude gratuliert euch euer Musikverein „Harmonie“ Münzesheim recht herzlich zum bestandenen Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze. Wir freuen uns, mit euch qualifizierte und engagierte Jugendliche im Verein zu haben. Ein großer Dank gilt auch eurer Flötenlehrerin Martina Zoz und eurem Theorieausbilder Ulrich Fesenbeck, die durch ihr Engagement und ihre hervorragende Arbeit mit zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Sommerfest 2015

Sommerfest des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim

 

Ein herzliches Dankeschön möchten wir an alle Festbesucher/-innen unseres diesjährigen Sommer-Musikfestes vom 17.07. sowie vom 19.-20.07.2015 richten. Durch Ihr Kommen und Mitfeiern signalisierten Sie uns einmal mehr, dass Sie unsere blasmusikalisch orientierte Vereinsarbeit schätzen.

 

In eine Welt voll guter Laune versetzte uns am Freitagabend die Band „The Dezzire“. The Dezzire, deren Slogan „relaxxed soul, pop, swing & jazz“ verspricht, zauberte von Beginn an ein reizvolles Ambiente auf den Musikerplatz. Unsere Festgäste ließen sich in eine musikalische Welt voll guter Laune und gelöster Stimmung mitnehmen. Allen voran zu loben ist wohl eben die Frontfrau Tamara Gies, die es mit ihrer ausdrucksvollen Stimme und ihrer sympathischen Art schaffte, die Zuhörer zu fesseln – mit jedem einzelnen Song, bis zur letzten Zugabe. Vielen Dank an euch „The Dezzire“ – wir behalten den sehr schönen Sommer-Abend mit euch in sehr guter Erinnerung.

 

Ein ebenso herzliches Dankeschön geht an die Gastkapellen aus Gölshausen und Gondelsheim, an die Bläserklasse der Markgrafenschule sowie an unsere Jugendkapelle, die am Fest-Sonntag allesamt für sehr gute Stimmung und musikalische Unterhaltung sorgten. Danke sagen möchten wir auch für das Verständnis der Anwohner des Markgrafenrings für die Toleranz des Umtriebs, die eine solche Veranstaltung mit sich bringt. Ein ebenso herzliches Dankeschön richten wir an alle Kuchenbäckerinnen und –bäcker. Ein besonderer Dank gilt allen „Harmonie“-Musikerinnen und Musikern, Helferinnen und Helfern, die sich in vielfältiger und zeitintensiver Art und Weise vor, auf und hinter den Bühnen für das Gäste- und Vereinswohl einbrachten und das Gelingen des Sommerfestes überhaupt erst ermöglichten.

 

Vorstandsmitglied Uli Fesenbeck konnte am Sonntagabend die zahlreich erschienen Festbesucher zum Europäischen Blasmusikfestival recht herzlich willkommen heißen. Unter seiner Leitung stimmte der Schulchor der Markgrafen Schule Münzesheim gekonnt mit dem Lied „Europa Kinderland“ auf das nun folgende Blasmusikfestival ein.

 

Das Europäische Blasmusikfestival in Kraichtal hatte keinen Wettbewerbscharakter, es diente einzig und allein der Begegnung, dem Knüpfen von Freundschaften innerhalb der Kraichtaler Musikvereine – vor allem jedoch verfolgten wir das Ziel, unser Hobby – das gemeinschaftliche Musizieren - zu leben, zu präsentieren und einem breiten Publikum ein fulminantes europäisches Blasmusikspektakel anzubieten. Wir sind der Meinung, dass uns dies im Rahmen der vorgelagerten, durchaus schweißtreibenden Musikproben und natürlich am Festsonntag sehr gut gelungen ist.

 

In einem Frage- und Antwort-Spiel erarbeitete Herr Lehrer Fesenbeck mit seinen aufgeweckten Schülerinnen und Schülern Themenstellungen rund um die europäische Kultur, berichtete über länderspezifische Gegebenheiten und leitete souverän auf die jeweiligen europäischen Musikstücke über. Haben Sie am Sonntag aufgepasst? Wissen Sie noch, in welchem Land man den Syrtaki tanzt?

 

Der Musikverein aus L. A. unter Stabführung von Peter Schuster, eröffnete den Montagabend mit einem zünftigen musikalischen „Gruß aus Landshausen“. Mit einer gelungenen Auswahl der Arrangements drehten die Musikerinnen und Musiker an der Stimmungsschraube und rissen die Besucher von den Bänken, die spätestens und ehrfürchtig bei Klassikern, beispielsweise „Sierra Madre“, um nur einen zu benennen, mitsangen und die Feuerzeuge zückten. Fast niemand mehr saß auf seinem Platz. Danke vom Rest der Welt nach L. A., danke für den schönen Montagabend.

 

Wir Musikerinnen und Musiker verabschieden uns in die –wohlverdiente- Sommerpause und wünschen Ihnen eine geruhsame und erholsame Ferien- und Urlaubszeit. Doch seien Sie sich gewiss: Trotz Ferien arbeiten wir bereits heute im Rahmen der musikalischen Vorbereitungsphase an unserem nächsten Highlight – unsere im Spätjahr geplante Musikantenscheune.

 

ausflug 2015

Einmal ohne Instrumente, noch etwas verschlafen - doch mit sehr guter Laune, startete der Musikverein „Harmonie“ Münzesheim am vergangenen Samstag bereits um 07.00 Uhr seinen diesjährigen Tagesausflug. Nachdem alle Mitreisenden im Feuerwehr- und Vereinsheim eingetroffen waren, lenkte unser Busfahrer –Jakob- den vollbesetzten Reisebus souverän und sicher in Richtung erstes Etappenziel - in die Schweiz - zu den Rheinfällen nach Schaffhausen. Vorstandsmitglied Uli begrüßte alle Aktiven und Freunde des Musikvereins auf das Herzlichste und versprach einen legendären Ausflug. Um es vorweg zu nehmen: Der Tag war einfach nur genial.

Um ca. 09:00 Uhr, so war es in unserem Reiseplan zu lesen, war ein zünftiges Musikerfrühstück angekündigt. Unsere Organisatoren haben nicht zu viel versprochen – der Busparkplatz auf der Autobahnraststätte wurde kurzerhand in ein Vier-Sterne-Musiker-Buffet umgestaltet. Wohl gestärkt und noch besser gelaunt ging die Fahrt bei zwischenzeitlich sommerlichen Temperaturen weiter zum Rheinfall nach Schaffhausen. Der Rheinfall von Schaffhausen ist mit 23 Metern Höhe und 150 Meter Breite der größte und wasserreichste Wasserfall Europas. Nur wenige Kilometer vom Bodensee entfernt, gehört der Rheinfall zu den großen Attraktionen dieser Gegend. Er liegt westlich vom Untersee in der Schweiz. Mit unserem eigens gecharterten Ausflugsboot fuhren wir todesmutig bis dicht an den Wasserfall heran und ließen uns auf der mittleren Felsinsel absetzen. Von hier aus bestiegen wir eine steile Treppe, welche zur Aussichtsplattform führte. Von dort aus bot sich uns ein atemberaubender Blick auf den tosenden Wasserfall. Nachdem wir uns satt gesehen hatten, traten wir die Boots-Rückreise, welche durch das wogende und sprühende Wasser führte, zurück ans rettende Rheinufer an. Solch körperliche Strapazen fordern eine zünftige Mittagspause, welche wir im idyllischen Schwarzwaldgasthof Tannenmühle verbrachten. In den verschieden gemütlich eingerichteten Gasträumen sowie unter freiem Himmel, konnten wir die regionalen Gerichte und die angebotenen, über 30 Forellengerichte aus eigener Zucht, genießen und die dortigen vielfältigen Freizeitmöglichkeiten ansatzweise bestaunen. Unsere weitere Reiseroute im Rothauser Land versprach uns Ausflüglern weitere Attraktionen. Zum einen bestand jetzt die Möglichkeit zur Besichtigung des Hüsli – alternativ lockte die Rothaus Brauerei mit ihrem bekannt kühlen Nass.

Das Hüsli zum einen vermittelt einen Einblick in die sogenannte gute alte Zeit, in die Lebensweise der Menschen im Hochschwarzwald in früheren Jahrhunderten. Es ist ein Spiegel der bäuerlichen Kultur in Alltag und Freizeit und lässt erahnen, womit man früher die langen, schneereichen Schwarzwaldwinter auf den oft einsam gelegenen Höfen verbrachte. Vor allem spiegelt das Hüsli auch die Vorstellung wider, die man sich kurz nach 1900 in großbürgerlichen, großstädtischen Kreisen von einer Sommerfrische, vom Leben auf dem Lande machte. Weltweit berühmt wurde das Hüsli durch die Fernsehserie „Die Schwarzwaldklinik" als Wohnhaus von Professor Brinkmann. Zum zweiten vermittelte der Gang hinter die Kulissen durch die Räumlichkeiten und Gebäude der Rothaus Brauerei interessante Eindrücke. Kurzweilig und fachlich fundiert konnten wir uns über die hohe Braukunst informieren sowie alles Wissenswerte über die Geschichte der Brauerei, die Verwendung hochwertigster Rohstoffe sowie die Verbindung traditioneller Braukunst mit innovativen Produktionsmethoden und über die Kultur des Schwarzwalds aufsaugen. Hüsli- und Rothaus-Interessierte fanden sich schließlich wieder vereint im sehr schön gelegenen Biergarten ein und verweilten dort im Rahmen eines zünftigen Aufenthalts. Endlich gab es das lang ersehnte frisch gebraute Rothaus-Bier. Gut gestärkt, zufrieden und sehr vergnügt traten wir schlussendlich die Heimreise an. Uns Ausflüglern des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim wurde ein erlebnisreicher, abwechslungsreicher und wunderschöner Tag im Rothauser Land geboten, welcher seinen Abschluss im heimatlichen „Vital“ fand. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Organisatoren Marga und Uli. Der Ausflug wurde bis ins Detail und perfekt vorbereitet. Schon heute freuen wir uns auf eine Neuauflage des sehr schönen Vereinsausflugs im Rahmen von kulturellen Farbtupfern, bei dem auch die Geselligkeit keineswegs zu kurz gekommen ist.

 

Vatertagsfest 14. Mai 2015

Wenn ich dich brauche bist du hier, deine Liebe schenkst du mir. Deine Tipps sind wunderbar - Vater ist der Beste, das ist klar! Lange mussten wir warten, doch endlich war es wieder soweit: Vatertag. Wir, die Mitglieder des Musikvereins „Harmonie“ Münzesheim, haben uns im Vorfeld, im Rahmen der Festvorbereitungen, einmal mehr sehr viel Mühe gegeben. Alles war perfekt organisiert, so dass unser diesjähriges Vatertagsfest an Christi Himmelfahrt pünktlich mit dem Eintreffen der ersten Festgäste mit dem Frühschoppen beginnen konnte. Wettergott Petrus meinte es einfach nur gut mit allen ach so leid geprüften Vätern. Alle Voraussetzungen für einen heiter-unbeschwerten Festtag waren rundum erfüllt. Sehr schnell füllte sich der Musikerplatz, sodass sich den ganzen Tag über eine heitere, ungetrübte und ausgelassene Stimmung breit machte. Es wurde viel gefeiert, viel geschunkelt, viel gelacht. Natürlich steht an einem solchen Festtag auch das leibliche Wohl im Vordergrund - Man(n) und Frau machten regen Gebrauch von unseren Speise- und Getränkeangeboten und brachten teilweise die Helferinnen und Helfer der Musikgastronomie ins Schwitzen.

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich bei allen bedanken, die uns einmal mehr, anlässlich des diesjährigen gelungenen Vatertagsfestes durch ihr zahlreiches Kommen, ihre Verbundenheit zum Ausdruck brachten. Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Gastkapellen aus Neuenbürg und Menzingen sowie an unsere Bläserjugend für die stimmungsvollen musikalischen Beiträge. Danke sagen möchten wir auch den Anwohnern des Markgrafenrings für das uns entgegengebrachte Verständnis. Ein ebenso herzliches Dankeschön an alle Kuchenbäcker(innen), Musikerinnen und Musiker, Helferinnen und Helfer, für die zahlreichen und vielfältig abgeleisteten Arbeitsstunden vor, während und nach dem Festtag. Erneut hat sich gezeigt, dass in einem harmonisch gut eingespielten Team alles möglich ist. Es war einfach nur schön, dass wir mit unseren Gästen in ungetrübter Harmonie bis in die Nachtstunden hinein  ein gelungenes Musikfest feiern durften. Bitte besuchen Sie uns wieder. Wir freuen uns jetzt schon auf Sie und versprechen weiterhin viel Musik und gute Laune. Wie sagte richtigerweise Friedrich Nietzsche? „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“.

Apres-Ski-Party 2015

Gaudi-geladene Après-Ski-Party-Stimmung auf dem Musikerplatz am 16.01.2015

Kennen Sie ein Wort, welches mit den Buchstaben „sr“ anfängt?  Die Antwort hat etwas mit dem Wetter am vergangenen Freitag zu tun: „S’rägat“ – doch diese wetterbedingte Tatsache hat der Après-Ski-Party keinen Abbruch getan. Zur dritten Auflage unserer Après Ski Party konnten wir am Freitag, 16.01.2015 wieder eine Vielzahl gut gelaunter Après-Ski-Party-Besucher auf unserem Musikerplatz am Markgrafenring in Münzesheim begrüßen. Was zunächst langsam anfing, entwickelte sich im Laufe des Abends zu einer riesigen und ausgelassenen Après-Ski-Party. Nicht umsonst wird unsere Après-Ski-Party im renommierten Ski Guide „Kraichtaler Hügelland“ mit fünf von fünf möglichen Sternen geführt und bewertet! A propos Sternen: In der winterlich dekorierten Musikerhütte und im Festzelt heizte der vom „Sternen“ bekannte DJ Uwe mit seinem professionellen Fingerspitzengefühl eines Après-Ski-DJ’s, den Schneehasen und Pistenkönigen mit Après-Ski-Krachern und bekannten Stimmungshits bis in die späten Nachtstunden kräftig ein. Es war herrlich mit anzusehen, wie die vielen Festbesucher den Alltag losließen und einen locker-flockigen sowie einen heiter ausgelassenen Abend bei toller Laune und Partystimmung, genossen.

Die Tatsache, dass die fehlende Schneekulisse unseren Musikerplatz dieses Jahr leider nicht in eine Winterlandschaft verwandelte, beeinträchtigte die im Partyzelt gelebte Partystimmung in keinster Weise. Es wurde bis tief in die Nacht hinein gefeiert, mitgesungen und getanzt – kurz: Es waren alle in bester Feierstimmung.

Wir möchten uns recht herzlich bei Ihnen, liebe Party-Besucher, für Ihr Kommen und Mitfeiern bedanken. Einmal mehr bestätigten Sie durch Ihre Anwesenheit Ihre Verbundenheit zum Musikverein „Harmonie“ Münzesheim. Ein ebenso herzliches Dankeschön möchten wir an unseren Disc Jockey Uwe für sein professionelles musikalisches Fingerspitzengefühl richten, welches über Stunden hinweg und stets stimmungs-steigernd als Synonym für die diesjährige, erneut perfekte Après-Ski-Party, stand. Die zahlreichen Licht- und Party-Effekte, die Dekoration sowie der eigens eingeflogene Schneemann unterstrichen das besondere Flair. Auch Tage später hörte man in und um Münzesheim die Musikerplatz-Party-Pisten-Besucher noch schwärmen: „Wenn auch ohne Schnee - es war wieder einmal einfach nur schee“. Ein ganz herzliches Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer angesichts der tatkräftigen und arbeitsreichen Umsetzung der Idee, einmal mehr eine „Harmonie“-Après-Ski-Party in Münzesheim zu feiern. Auch möchten wir uns nicht minder bei den Anliegern für die Toleranz des Umtriebs, den eine solche Veranstaltung mit sich bringt, bedanken. Kennen Sie ein Wort, welches mit den Buchstaben „sr“ beginnt? Die richtige Antwort lautet: „S’rockt“ bei der Münzesheimer Musik.

Homepage des Musikverein "Harmonie" Münzesheim

Lieber Gast! Der Musikverein "Harmonie" Münzesheim begrüßt Sie recht herzlich auf seiner Homepage und wünscht Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Probezeit: Freitags, von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Wenn Sie uns etwas mitteilen wollen, können Sie das gerne in unserem Gästebuch tun. Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein "Harmonie" Münzesheim